Wartung von Autoreifen. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Reifen pflegen müssen!

Die Wartung von Autoreifen ist ein guter Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Fahrzeug eine gute Leistung erbringt und gut aussieht. Mit ein paar einfachen Gewohnheiten bieten Ihre Reifen ein höheres Maß an Sicherheit und bleiben langlebiger. Lesen Sie den Artikel und erfahren Sie, wie und wann Sie Ihre Autoreifen auffrischen sollten!

Reifenreinigung. Schritt-für-Schritt-Anleitung!

Wir beginnen alle Reifenpflegemaßnahmen mit einer gründlichen Reinigung der Reifen. Die Anwendung eines Pflegemittels auf schmutzigen Reifen ist unwirksam und saubere Reifen sehen natürlich viel besser aus!

Hier ist unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Ihre Reifen richtig reinigen!

  • Entfernen Sie Fremdkörper von der Reifenoberfläche - Schlammpartikel, Kieselsteine, Zweige usw. Seien Sie dabei vorsichtig und verwenden Sie keine scharfen Werkzeuge (z. B. Zangen).
  • Waschen Sie die obere Schicht Ihrer Reifen - ein Hochdruckreiniger ist ideal. Achten Sie darauf, dass die Düse einen sicheren Abstand zum Reifen hat (ca. 30 cm).
  • Reinigen und spülen Sie die Reifen - wir empfehlen Gründlichkeit in beiden Schritten. Es ist ratsam, die Reifen mit einem Schwamm, einer weichen Bürste oder sogar einem Pinsel zu reinigen.
  • Warten Sie, bis die Reifen getrocknet sind - Reifen brauchen Zeit, um gut zu trocknen. Die Beschleunigung des Prozesses mit Heißluft kann ihm schaden.
  • Weiter geht es mit der Reifenkonservierung - wir können ein Konservierungsmittel auf die gewaschenen Reifen auftragen, um sie besser zu schützen. Über die Vorbereitungen werden wir später in diesem Artikel sprechen!

Reifenreiniger. Welche soll man wählen?

Ein zuverlässiger Reifenreiniger ist warmes Wasser mit dem Zusatz von Autoshampoo - das gleiche, das Sie auch für die Karosserie verwenden. Aktivschaum und flüssige Allzweckreiniger (APC) sind ebenfalls eine gute Wahl.

Es ist wichtig, dass die Reifenreiniger kein Wachs in ihrer Zusammensetzung enthalten. Dieser hat eine glänzende Wirkung und kann, wenn er auf die Reifenlauffläche aufgetragen wird, die Haftung verringern. Vermeiden Sie auch Produkte, die Benzin, Aceton oder Lösungsmittel in ihrer Formulierung enthalten.

Die beste Wahl? Reiniger mit einer schonenden Formulierung, die die empfindliche Gummistruktur nicht beschädigt.

Reifenreiniger sollten schonend sein - Gummi ist empfindlich gegenüber Chemikalien

Reifenreiniger sollten schonend sein - Gummi ist empfindlich gegenüber Chemikalien

Womit pflege ich meine Reifen?

Es gibt mehrere Arten von Reifenkonservierungsmitteln auf dem Markt. Zu den beliebtesten gehören Glanzmittel, Dressings und Schwärzungen. Jeder dieser Faktoren trägt auf seine Weise zur Wartung der Reifen bei.

  • Polierer - ein Produkt, das den Reifen einen Glanzeffekt verleiht. Es ist in der Regel in verschiedenen Formen erhältlich: von Spray über Schaum bis hin zu Milch.
  • Dressing - ein Produkt, das zur Verbesserung des Aussehens der Reifenoberfläche verwendet wird. Er kann zwar teurer sein, kombiniert aber oft die Vorteile eines Schwärzungsmittels und eines Glanzes. Der Fahrer kann auch den Effekt selbst wählen: Nasslook, satinierte oder matte Oberfläche.
  • Reifenschwärzer - die Behandlung von Reifen mit Reifenschwärzer lässt die Farbe wieder aufleben und verleiht ihr mehr Intensität. Es muss sehr sorgfältig angewendet werden. Geschwärzte Leichtmetallfelgen können sehr schwer zu reinigen sein.

Hausgemachte Methoden zur Herstellung von Reifenschwärzungsmittel

Reifenschwärzer kann man selbst herstellen, und es gibt viele Lösungen, die im Internet kursieren. Die beliebteste Methode ist das mehrmalige Abreiben der Reifen mit einem in Coca-Cola getränkten Schwamm. Diese Methode hat jedoch eine Reihe von Nachteilen: Sie verdunkelt die Reifen nur für eine kurze Zeit und sorgt nicht für einen effektiven Glanz.

Ein reifenschwärzender Effekt kann auch mit Schuhcreme erzielt werden. Leider ist auch dies nur von kurzer Dauer und nach dem ersten Regen oder der ersten Autowäsche bleibt ein hässlicher schwarzer Fleck auf der Oberfläche zurück.

Was ist die Schlussfolgerung? Wenn Ihnen die Reifenpflege wichtig ist und Sie ein lang anhaltendes Ergebnis wünschen, ist es definitiv besser, sich auf spezielle Präparate zu verlassen.

Wartung der Reifen nach der Saison. Wie kann ich das tun?

Der beste Zeitpunkt für die Reifenpflege ist nach dem Jahreszeitenwechsel, bevor die Reifen in die wohlverdiente Pause gehen. Eine ordnungsgemäße Lagerung der Reifen und eine gute Wartung sorgen dafür, dass sie ihre volle Leistungsfähigkeit behalten.

Die Pflege von Autoreifen nach saisonalem Gebrauch ist nicht schwierig. Alles, was wir tun müssen, ist, uns an vier einfache Schritte zu halten.

  • Waschen der Reifen - genau so, wie wir es zu Beginn besprochen haben.
  • Überprüfung des Reifenzustands - Schnitte, größere Risse und Beulen auf der Reifenoberfläche sollten Anlass zur Sorge geben. Dies ist ein Anzeichen dafür, dass ein Austausch fällig ist.
  • Messung der Profiltiefe - eine Profiltiefe unter 1,6 mm ist für die Verwendung nicht mehr geeignet. Hier erfahren Sie, wie Sie die Profiltiefe prüfen können!
  • Schutz des Reifens - am besten verwenden Sie dafür eines der speziellen Produkte. Vermeiden Sie während der Anwendung die Trittfläche. Einige Präparate können seine Eigenschaften verschlechtern.

Wie pflege ich meine Reifen nach der Saison?

  • Pflege von Sommerreifen - dies geschieht mit Produkten auf Silikonbasis (meist in Form einer Milch oder eines Schaums). Sommerreifen sollten vor der Wartung gründlich von Lösungsmitteln, Fett und anderen Chemikalien gereinigt werden.

  • Winterreifenpflege - diese wird mit leichten Reinigungsmitteln durchgeführt, in der Regel die gleiche wie bei der Sommervariante. Winterreifen müssen vor der Wartung gründlich von Schlamm und Salzrückständen gereinigt werden, die sich auf den Straßen abgelagert haben.

Unabhängig von der Jahreszeit ist die Wartung der Reifen nur dann vollständig, wenn auch den Felgen Aufmerksamkeit geschenkt wird. Vor allem Alufelgen benötigen hier mehr Pflege und eine besonders gründliche Reinigung.

Eine gründliche Reifenwartung ist nicht vollständig ohne das Waschen der Felgen

Eine gründliche Reifenwartung ist nicht vollständig ohne das Waschen der Felgen

Warum sollten Reifen gewartet werden?

Eine ordnungsgemäße Wartung der Autoreifen zahlt sich in dreifacher Hinsicht aus: Fahrsicherheit, Wirtschaftlichkeit und Ästhetik des Fahrzeugs.

Es versteht sich von selbst, dass die Fahrsicherheit an erster Stelle steht. Nach einer Studie der deutschen Dekra Automobil GmbH ist sogar ein Drittel der Unfälle, die durch den schlechten Zustand der Fahrzeuge verursacht werden, auf die Reifen zurückzuführen.

Bei guter Pflege behalten die Reifen ihre Fahreigenschaften besser und die Gummimischung bleibt länger elastisch. Dies führt zu mehr Sicherheit beim Manövrieren des Fahrzeugs.

Obwohl die Lebensdauer der Reifen nicht wesentlich verlängert werden kann, halten gut gepflegte Reifen länger. Regelmäßige Reifenwartung sorgt auch für ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild, mit dem Sie sich zu jeder Jahreszeit von der Masse abheben können!

Autor: Jonas Drescher

Ein leidenschaftlicher Autoliebhaber, der seit vielen Jahren professionelle Beratung zu Reifen und Felgen bietet. Er verfügt über eine große Erfahrung auf dem Reifenmarkt - von Reifen für Stadtautos bis hin zu Rennsportreifen. Privat ist er ein begeisterter Liebhaber der japanischen Motorisierung und der technischen Innovationen der 1980er Jahre.

Kontakt

Hotline

shop@inreifen.de

Mo-Fr: 8:00-16:00, Sa: geschlossen

033 472564 600

Partner
PayPal

Egal, ob Sie kaufen, verkaufen, oder Geld überweisen, Sie erhalten eine zusätzliche Sicherheit, wenn Sie Paypal verwenden.

PayPal

Copyright © 2010-2022 InReifen.de